Jahresbrief 2017

Auch in diesem Jahr haben wir wieder für Sie den Jahresbrief zusammengestellt und einige Inpressionen, in Form von Bildmaterial, beigefügt.
Wir berichten von der Mitgliederversammlung im Februar diesen Jahres, der  Singegruppe/Plattsnacker in Zusammenarbeit mit den Plattdeutschkinder, der AG Stadtgrün, von Jubiläen und der Arbeitsgruppe Regionalgeschichte.
An dieser Stelle muss auch mal ein persönliches Lob an Frau Harmel und Frau Joachim ausgesprochen werden. Ihre unermüdliche Arbeit ist es zu verdanken, das der Fritz-Hagen-Ehrenpreis in diesem Jahr an Emmy Oelsner aus SANDAU verliehen wurde. Auch unsere Singegruppe hatte es in diesem Jahr nicht leicht, musste doch noch der schmerzliche Verlust von Frau Bartels verarbeitet werden.
Unsere Regionalgeschichtler organisierten auch im vergangenen Jahr wieder eine interessant Wintervortragsreihe.

Links ist der BUGA-Wegweiser zusehen und recht der Entwurf für die neu-gestalteten „Havelberger Wegweiser“. Entwurf: Frank Ermer

Spenden Aufruf – „HAVELBERGER WEGWEISER“
Wir rufen alle Havelberger und Freunde des Heimatvereins in nah und fern zur Spendenaktionen (hier als pdf-Datei) „HAVELBERGER WEGWEISER“ auf.
Aus dem alten Wegeleitsystem der BUGA 2015, sollen die neuen „HAVELBERGER WEGWEISER“ entstehen. Sie sollen durch eine neue Farbegestaltung mit den schon vorhandenen Informations- säulen harmonieren und somit ein einheitliches Stadtbild bilden. Eine wegweisende Funktion zu historischen Bauten, öffentlichen Gebäuden, medizinischen Einrichtungen und Verkaufsstätten ist das Ziel.

Typisches Holzhaus in der Kolonie Alexandrowka – Foto: Frank Ermer

Ein Höhepunkt im Vereinsleben ist immer eine gemeinsame Reise zu unternehmen. So führte uns unsere diesjährige Exkursion in die Landeshauptstadt des Bundeslandes Brandenburg, nach Potsdam. Wir besuchten unter anderen die UNESCO Weltkultur-erbestätte „Alexandrowka“ und im  Krongut BORNSTEDT ließen wir es uns zum Mittagstisch schmecke. Mit der  MS Sanssouci folgte am Nachmittag noch eine Seenrundfahrt mit Kaffee und Kuchen, bevor es wieder Richtung HAVELBERG ging.

Im Anhang der diesjährige Jahresbrief 2017 und der Arbeitsplan 2018 (jeweils als pdf-Datei).

Jahresbrief 2016

Die Nachbildung der Seejungfrau hängt am Giebel der Havelstraße 44. Foto: Andrea Schröder

Die Nachbildung der Seejungfrau hängt am Giebel der Havelstraße 44.               Foto: Andrea Schröder

Hier finden Sie wie in jedem Jahr, den Jahresbrief 2016 (hier als pdf-Datei), rund um den Heimatverein, mit Informationen zu Veranstal-tungen und Ereignissen aus dem vergangenen Kalenderjahr. Auch im vergangenen Jahr fanden wider zahlreiche Veranstaltungen in und um Havelberg und der Prignitz mit der Singegruppe, den Plattdüüt-schen und der plattdeutschen Schülergruppen statt. Ein beson-deres Augenmerk ist in diesem Jahr, dem 300-jährigen Jubiläum des Treffens von König Friedrich Wilhelm I. mit Zar Peter I. im November 1716 in Havelberg gewidmet. So konnte das Flachbildrelief der Seejungfrau als Replikat wieder in der Havelstraße 44 angebracht werden. An dieser Stelle sei noch einmal den Kameraden der FFW Havelberg und der Firma HTI GmbH für die großartige Unterstützung ein besonderer Dank ausgesprochen.
Wir rufen alle Havelberger und Freunde des Heimatvereins zu zwei Spendenaktionen auf. Zum einen geht es immer noch um das Spätheimkehrer-Denkmal, welches auf dem Domfriedhof eine neue Heimat finden soll. Zum anderen soll das BUGA-Wegeleitsystems wieder aufgestellt werden und den Havelberger und seinen Gästen wieder durch unsere Stadt begleiten.
Im Anhang des diesjährigen Jahresbriefes befinden sich der Arbeitsplan 2017 und die Einladung an alle Mitglieder zur Mitgliederversammlung am 25. Februar 2017.