Jede Menge Laub entsorgt

Text und Bild von Andrea Schröder (ans)
Volksstimme, 26. November 2016, Seite 20, Elb-Havel-Echo

bild-1-1 bild-2-1

Mindestens 40 Big Bags mit Rasenschnitt und Laub sind auf dem alten Domfried-hof entsorgt worden. Am Mittwoch hatte der Heimatverein Havelberg zum letzten Arbeits-einsatz für dieses Jahr aufgerufen.Mitglieder und andere Helfer harkten nochmals Mengen
an Laub zusammen und sammelten Kastanien auf. Die nimmt Heinz Wojtalla mit zu seinem Wildgehege in Dahlen. „Wir waren immer gut zehn Leute bei den Arbeitseinsätzen, zu denen
wir einmal im Monat aufgerufen haben“, berichtet Waltraud Gennermann. Der Heimatverein wird die Pflege des ehemaligen Buga-Areals 2017 fort
setzen und plant auch das Pflanzen von Strauchern.

Havelberg-Bänke laden auf dem Domfriedhof zum Verweilen ein

160510-Wolfgang Masur- Havelberg-Bänke-1Text und Bilder von Wolfgang Masur
Volksstimme, 10. Mai 2016, Seite 13, Elb-Havel-Echo

Mit dem alten Domfriedhof hat die Stadt für die Zeit nach der Buga eine einladende grüne Oase erhalten, die zum Wandeln und Verweilen einlädt. Damit das ehemalige Buga-Areal weiterhin gepflegt ist, treffen sich Mitglieder des Heimatvereins regelmäßig zu Arbeitseinsätzen. Dieser Tage waren es sechs Frauen und Männer, die die Beete von Unkraut befreit haben. Wenn die Frühblüher verblüht sind, werden sie abgeschnitten. „Schon bald wird die Sommerblüte hochkommen, einige Pflanzen treiben schon“, ist Vereinsvorsitzender Hans-Jürgen Nisch zuversichtlich, dass die öffentliche Parkanlage auch in den nächsten Monaten Spaziergänger einladen wird, das hübsch gestaltete Areal zu nutzen. Mitarbeiter des städtischen Bauhofes hatten auf dem Domfriedhof schon zwei von den schönen Buga-Bänken aufgestellt. Zwei weitere kamen auf Wunsch des Heimatvereins hinzu. Die Vereinsmitglieder Jürgen Gennermann und Alfred Liedtke stellten sie kürzlich auf. „Es sieht sehr schön aus und wir hoffen, dass sich immer mehr Havelberger anschließen, um das zur Buga Geschaffene weiterhin zu erhalten.“