Herbst- / Wintervortragsreihe 2022/23 – Vom Licht der Welt. Licht und Lichtsymbolik in Kirchen

Wann

26/01/2023    
18:30 - 20:30

Wo

Prignitz-Museum am Dom, Museum des Landkreises Stendal
Domplatz 3, Hansestadt Havelberg, Sachsen-Anhalt, 39539, Prignitz

Veranstaltungstyp

Liebe Mitglieder, Freunde und Interessierte des Havelberger Heimatvereins,
am 26. Januar 2023 um 18:30 Uhr findet ein weiter Vortrag unserer Herbst- / Wintervortragsreihe 2022/23 statt.

Thema:  Vom Licht der Welt. Licht und Lichtsymbolik in Kirchen
Referent: Dr. Käthe Klappenbach, Potsdam

Preis:       5,00 €

Kommen Sie vorbei und lassen sich durch die Referenten inspirieren. Wir freuen uns auf ihren Besuch.

Das Programm können Sie im beigefügten Flyer gerne entnehmen.

Vita von Dr. Käthe Klappenbach
Geboren und aufgewachsen in Sachsen; Studium der Museologie in Leipzig; Museumsassistent in Nordhausen/Harz, ab 1977 bei den Staatlichen Schlössern und Gärten Potsdam-Sanssouci; seit 1983 Beginn der Erforschung der Sammlung der Leuchter und Beleuchtungskörper; 2001 Promotion mit der Arbeit „Kronleuchter mit Behang aus Bergkristall und Glas sowie Glasarmkronleuchter bis 1810“; Zahlreiche Veröffentlichungen, Beratungen und Vorträge in Berlin, Bern, Danzig, Den Haag, Dresden, La Granja de San Ildefonso, Leipzig, Ludwigslust, Mailand, New York, Potsdam, Poznań, Prag, Stockholm, Venedig, Wien, Würzburg, Zürich u.a.. Seit 2018 im Ruhestand. Letzthin abgeschlossenes Projekt ist die Ausstellung mit Begleitbuch „Von Spinnen, Engeln und dem Licht der Welt – Die Kronleuchter des Erzgebirges“ im Museum für Sächsische Volkskunst in Dresden (29.10.22 bis 8.1.23).

Vom Licht der Welt. Licht und Lichtsymbolik in Kirchen
Licht – natürliches und künstliches – spielt im gesamten menschlichen Leben eine große Rolle. Bis zur elektrischen Revolution um 1900 und selbst Jahrzehnte danach war es eine Kostbarkeit. Im Vortrag werden die Lichtsymbolik in Kirchen, die Teil der Liturgie ist, und die Leuchter in Kirchen mit ihrer eignen sinnbildlichen Bedeutung beschrieben. Thematisiert wird ebenso die einstige Kostbarkeit der Leuchtmittel. Dabei soll auch für einen verantwortungsvollen Umgang mit künstlichem Licht sensibilisiert werden, denn die aus den permanent steigenden Lichtbedürfnissen entstandene Lichtverschmutzung und der Verlust der Nacht sind inzwischen zu einem großen Problem für Mensch und Natur geworden.

Kommentare sind geschlossen.