Heute geht´s hinauf auf dem Dom

Text von Dieter Haase
Volksstimme, 01. Juni 2016, Seite 19, Elb-Havel-Echo

Havelberg l Zum Thema “Ein Festungsturm im Angesicht des Feindes“ hatte Wolfram Bleis im Dezember 2015 im ArtHotel Kiebitzberg bereits den theoretischen Teil abgehandelt. Hier ging es hauptsächlich um den Bau des Westwerks des Domes, an dem im Laufe der Zeit die eine oder andere Veränderung vorgenommen wurde.
Heute nun soll Teil 2 folgen, die bautechnische Begehung. Wolfram Bleis wird alle Interessenten mit an die Orte im Westwerk nehmen, an denen diese Veränderungen noch heute deutlich zu erkennbar sind. Ob der Havelberger Bischof Walo (1155 – 1177/78) in seinen Amtsjahren bereits geahnt hat, dass der Dom noch mehrfach umgebaut werden würde, ist schwer zu sagen.
Vielleich kann bei diesem Rundgang, auch auf die Veränderung der zum Einsatz gekommenen Fußmaße Antwort gefunden werde. Erinnert soll nur daran werden, dass während der Bautätigkeit drei bekannte Fußmaße im Havelberger Dom Verwendung fanden, das Hirsauer Fußmaß (29,54 cm), das Staufisches Fußmaß (30,50 cm) und das Havelberger Fußmaß (31,11 cm), wie es Wolfram Bleis bezeichnet.
Die Veranstaltung findet im Dom St. Marien, statt. Die Mitglieder des Heimatvereins Havelberg und geschichtsinteressierte Gäste sind herzlich willkommen. Wir treffen uns mit Wolfram Bleis vor dem Westwerk am 01.06.2016 um 18:00 Uhr.
An Stelle eines Eintrittspreises wird um eine Spende zur Deckung der Unkosten gebeten. Die Termine zur Veranstaltungsreihe können auch über die Homepage des Vereins unter http://www.havelberg-heimatverein.de/termine-veranstaltungen abgerufen werden.

Kommentare sind geschlossen.